Termbaukasten

Der Termbau­kasten

Allg. Informationen

Ein Größenkonzept für die Algebra: Terme stellen Längen, Flächeninhalte und Volumina von Bauwerken dar. Diese Terme können auf den drei Darstellungsebenen enaktiv, ikonisch und symbolisch erschlossen werden. Das Aufstellen und Interpretieren der Terme bekommt einen breiten Raum.

Der Termbaukasten ist eine Systemlösung mit Baumaterial und differenzierenden Aufgabenkarten.

Baumaterial: Trinkhalmen, Pfeifenreiniger zum Verbinden der Trinkhalme, Glaschips als Messquadrate zum Auslegen von rechteckigen Flächen, Holzwürfeln als Messwürfel zum Ausfüllen von quaderförmigen Bauwerken.

Themenbereiche:

  1. Längen
  2. Flächeninhalte
  3. Rauminhalte
  4. Addieren und Zusammenfassen
  5. Flächeninhalte (Multiplizieren, zwei Faktoren)
  6. Rechengesetze (Kommutativgesetz, Distributivgesetz)
  7. Multiplikation (drei Faktoren), Vernetzung

Quelle: http://sinus-sh.lernnetz.de/sinus/materialien/index.php?we_objectID=762

Demnächst hier online bestellen!

Allg. Informationen

Ein Größenkonzept für die Algebra: Terme stellen Längen, Flächeninhalte und Volumina von Bauwerken dar. Diese Terme können auf den drei Darstellungsebenen enaktiv, ikonisch und symbolisch erschlossen werden. Das Aufstellen und Interpretieren der Terme bekommt einen breiten Raum.

Der Termbaukasten ist eine Systemlösung mit Baumaterial und differenzierenden Aufgabenkarten.

Baumaterial: Trinkhalmen, Pfeifenreiniger zum Verbinden der Trinkhalme, Glaschips als Messquadrate zum Auslegen von rechteckigen Flächen, Holzwürfeln als Messwürfel zum Ausfüllen von quaderförmigen Bauwerken.

Themenbereiche:

  1. Längen
  2. Flächeninhalte
  3. Rauminhalte
  4. Addieren und Zusammenfassen
  5. Flächeninhalte (Multiplizieren, zwei Faktoren)
  6. Rechengesetze (Kommutativgesetz, Distributivgesetz)
  7. Multiplikation (drei Faktoren), Vernetzung

Der Termbaukasten

 

Ein Größenkonzept für die Algebra: Terme stellen Längen, Flächeninhalte und Volumina von Bauwerken dar. Diese Terme können auf den drei Darstellungsebenen enaktiv, ikonisch und symbolisch erschlossen werden. Das Aufstellen und Interpretieren der Terme bekommt einen breiten Raum.

Der Termbaukasten ist eine Systemlösung mit Baumaterial und differenzierenden Aufgabenkarten.

Baumaterial: Trinkhalmen, Pfeifenreiniger zum Verbinden der Trinkhalme, Glaschips als Messquadrate zum Auslegen von rechteckigen Flächen, Holzwürfeln als Messwürfel zum Ausfüllen von quaderförmigen Bauwerken.

Themenbereiche:

  1. Längen
  2. Flächeninhalte
  3. Rauminhalte
  4. Addieren und Zusammenfassen
  5. Flächeninhalte (Multiplizieren, zwei Faktoren)
  6. Rechengesetze (Kommutativgesetz, Distributivgesetz)
  7. Multiplikation (drei Faktoren), Vernetzung

Der Termbaukasten

 

Ein Größenkonzept für die Algebra: Terme stellen Längen, Flächeninhalte und Volumina von Bauwerken dar. Diese Terme können auf den drei Darstellungsebenen enaktiv, ikonisch und symbolisch erschlossen werden. Das Aufstellen und Interpretieren der Terme bekommt einen breiten Raum.

Der Termbaukasten ist eine Systemlösung mit Baumaterial und differenzierenden Aufgabenkarten.

Baumaterial: Trinkhalmen, Pfeifenreiniger zum Verbinden der Trinkhalme, Glaschips als Messquadrate zum Auslegen von rechteckigen Flächen, Holzwürfeln als Messwürfel zum Ausfüllen von quaderförmigen Bauwerken.

Themenbereiche:

  1. Längen
  2. Flächeninhalte
  3. Rauminhalte
  4. Addieren und Zusammenfassen
  5. Flächeninhalte (Multiplizieren, zwei Faktoren)
  6. Rechengesetze (Kommutativgesetz, Distributivgesetz)
  7. Multiplikation (drei Faktoren), Vernetzung

Der Termbaukasten

 

Ein Größenkonzept für die Algebra: Terme stellen Längen, Flächeninhalte und Volumina von Bauwerken dar. Diese Terme können auf den drei Darstellungsebenen enaktiv, ikonisch und symbolisch erschlossen werden. Das Aufstellen und Interpretieren der Terme bekommt einen breiten Raum.

Der Termbaukasten ist eine Systemlösung mit Baumaterial und differenzierenden Aufgabenkarten.

Baumaterial: Trinkhalmen, Pfeifenreiniger zum Verbinden der Trinkhalme, Glaschips als Messquadrate zum Auslegen von rechteckigen Flächen, Holzwürfeln als Messwürfel zum Ausfüllen von quaderförmigen Bauwerken.

Themenbereiche:

  1. Längen
  2. Flächeninhalte
  3. Rauminhalte
  4. Addieren und Zusammenfassen
  5. Flächeninhalte (Multiplizieren, zwei Faktoren)
  6. Rechengesetze (Kommutativgesetz, Distributivgesetz)
  7. Multiplikation (drei Faktoren), Vernetzung

Quelle: http://sinus-sh.lernnetz.de/sinus/materialien/index.php?we_objectID=762

Impressum